zum Inhalt springen

Fördergesellschaft

Die wissenschaftliche Forschung am EWI wird seit dessen Gründung im Jahr 1943 von der „Gesellschaft zur Förderung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln e.V.“ unterstützt. Die Fördergesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und wissenschaftliche Ziele, insbesondere die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Energiewirtschaft durch das an der Universität zu Köln eingerichtete Institut. Eine Einflussnahme auf die wissenschaftliche Arbeit oder die Beratungstätigkeit des EWI durch die Fördergesellschaft ist ausgeschlossen.

Die Fördergesellschaft fühlt sich somit den Prinzipien verpflichtet, die der Politiker und Energiewirtschaftler Fritz Burgbacher, Hauptinitiator des EWI, ihr zur Gründung des Instituts ins Stammbuch geschrieben hatte: „Aber bedingungslos klar sein muss die Freiheit von Wissenschaft und Forschung von jeglicher Bindung, außer der an die Sache. Die Praxis wird dem Institut die Aufgaben stellen, ohne der Lösung vorzugreifen. Das Institut wird sie bearbeiten, wird forschen und lehren.“ Das sagte Burgbacher in seiner Gründungsrede am 3. Mai 1943.

Gegenwärtig hat die Gesellschaft zur Förderung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln e.V. rund 40 Mitglieder, vorrangig private und öffentliche Unternehmen sowie Verbände. Neue Mitglieder sind stets willkommen. Sie wenden sich bitte an den Vorstand.

Hauptaufgabe der Fördergesellschaft ist die finanzielle Unterstützung des Instituts. Die Gesellschaft engagiert sich etwa bei der jährlichen ewi Energietagung, bei der Zeitschrift für Energiewirtschaft, für den Förderpool sowie für weitere Veranstaltungen des Instituts.

Daneben tritt die Fördergesellschaft dafür ein, zwischen Lehrenden, Studierenden und Absolventen des Faches Energiewirtschaft sowie Förderern und Partnern außerhalb der Universität Verbindungen herzustellen und zu pflegen. Zu den Zielen gehört der Ausbau der Kooperationsbeziehungen zwischen Wissenschaft und Praxis sowie die Schaffung eines Forums für einen verstärkten Erfahrungsaustausch zwischen diesen.

Der Vorstand der Gesellschaft setzt sich derzeit aus folgenden Personen zusammen:

•    Dr. Marie-Luise Wolff, ENTEGA AG und BDEW-Präsidentin (Präsidentin)
•    Sven Becker, Trianel GmbH (Vizepräsident)
•    Barbara Schädler, E.ON SE (Vizepräsidentin)
•    Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge (EWI-Institutsdirektor)
•    Prof. Dr. Felix Höffler (EWI-Institutsdirektor)
•    Prof. Dr. Wolf Ketter (EWI-Institutsdirektor)

Die Förderer

Eine Liste der Förderer des EWI finden Sie hier.

Unsere Struktur

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Struktur.