Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln gGmbH

Synchronisierte und Energieadaptive Produktionstechnik zur flexiblen Ausrichtung von Industrieprozessen auf eine fluktuierende Energieversorgung (SynErgie)

Synchronisierte und Energieadaptive Produktionstechnik zur flexiblen Ausrichtung von Industrieprozessen auf eine fluktuierende Energieversorgung (SynErgie)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die sogenannten Kopernikus-Projekte ins Leben gerufen, um alle Regionen Deutschlands sicher und stabil mit Energie zu versorgen. Kopernikus ist die bislang größte Forschungsinitiative zur Energiewende. Das Kopernikus-Projekt „Synchronisierte und energieadaptive Produktionstechnik zur flexiblen Ausrichtung von Industrieprozessen auf eine fluktuierende Energieversorgung (SynErgie)“ hat zum Ziel, innerhalb der nächsten zehn Jahre, in Einklang mit rechtlichen und sozialen Aspekten, alle technischen und marktseitigen Voraussetzungen zu schaffen, um den Energiebedarf der deutschen Industrie maßgeblich mit dem volatilen Energieangebot zu synchronisieren. SynErgie trägt damit zur gesellschaftlich akzeptierten sowie kosteneffizienten Realisierung der Energiewende auf Basis erneuerbarer Energien bei. Die erzielten Erkenntnisse bilden zudem die Grundlage für Deutschland, sich zum internationalen Leitanbieter für flexible Industrieprozesse und Technologien zu entwickeln.