Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln gGmbH

VISE: Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle bei dezentraler Energieversorgung – (Regionale) Virtuelle Kraftwerke

VISE: Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle bei dezentraler Energieversorgung – (Regionale) Virtuelle Kraftwerke

Die volatile Erzeugung erneuerbarer Energien führt zu einem erhöhten Flexibilitätsbedarf, um Stromangebot und –nachfrage miteinander zu synchronisieren. Virtuellen Kraftwerken kommt hierbei als mögliche Flexibilitätsoption eine zentrale Rolle zu. Ziel des im Rahmen des Virtuellen Instituts Smart Energy (VISE) durchgeführten Teilprojekts ist es, neue digitale Geschäftsmodelle für virtuelle Kraftwerke bei einer zunehmend dezentralen Energieversorgung zu identifizieren und zu analysieren.

ewi ER&S untersucht hierbei die Treiber von Flexibilitätsbedarf im Stromsystem sowie mögliche Entwicklungspfade der ökonomischen und regulatorischen Rahmenbedingungen. Ziel ist es, die Entwicklung von Flexiblitätsbedarf im Stromsystem der Zukunft zu prognostizieren und erlösmaximierende Gebotsstrategien für unterschiedliche Konfigurationen virtueller Kraftwerke zu entwickeln.