Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln gGmbH

Team

Lena Pickert, M.Sc.

Lena Pickert

ist seit 2018 Research Analyst am EWI. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Sektorenkopplung und der Versorgungssicherheit von Elektrizität. Vor ihrer Zeit am EWI studierte Lena Pickert Economics mit dem Schwerpunkt Energy Economics sowie Regionalstudien Lateinamerika mit der Fachrichtung Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der Universidad de Guadalajara (Mexiko).

Kontakt
+49 221 - 277 29-114
Lebenslauf

Studien

Auftraggeber: Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA)

CO2-Bepreisung im Gebäudesektor und notwendige Zusatzinstrumente

Eine CO2-Bepreisung setzt Anreize für Investitionen in klimafreundliche Heiztechnologien und energetische Sanierung. Doch eine Abgabe für Treibhausgase oder ein Emissionshandel allein werden kaum ausreichen, um diese wirtschaftlich attraktiv zu gestalten. Zusätzliche politische Instrumente sind nötig, um den Besonderheiten des Gebäudesektors gerecht zu werden. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Studie, die das Energiewirtschaftliche Institut an der Universität zu Köln (EWI) und das Finanzwissenschaftliche Institut an der Universität zu Köln (FiFo) gemeinsam im Auftrag des Zentralen Immobilien Ausschusses e.V. (ZIA) erstellt haben.

Sonstige Publikationen

Johannes Wagner, Philipp Theile, Lena Pickert, Tobias Sprenger; 2019
Das Klimaschutzprogramm 2030 und seine Auswirkungen
Die Berechnungen des EWI zu den Be- und Entlastungen der Haushalte durch das Klimaschutzprogramm 2030 zeigen die Auswirkungen des CO2-Preises, der Pendlerpauschale und der EEG-Kompensation. So hat eine 3-Personen-Familie mit einem Pendler in einem unsanierten Einfamilienhaus mit alter Ölheizung im Jahr 2025 201 Euro an Mehrkosten. Dagegen ergeben sich für eine einkommensstarke Familie mit zwei Pendlern in einem teilsanierten Einfamilienhaus 108 Euro höhere Kosten in 2025 durch das Klimaschutzprogramm. Für ein Paar in einer unsanierten Wohnung mit einer Gasheizung ohne Pendler gleichen sich die Effekte durch CO2-Bepreisung und EEG-Kompensation nahezu aus.

Beratungsprojekte

Gestaltungsoptionen für eine Steuersystematik zur Umsetzung der integrierten Energiewende
Analyse der Wettbewerbsfähigkeit von Heizungstechnologien in Europa

Forschungsprojekte