Verschoben wegen Covid-19: PASS-Workshop 2020

Verschoben wegen Covid-19: PASS-Workshop 2020
23. Juli 2020 | Köln |

Der Lehrstuhl Information Systems for Sustainable Society (IS3) der Universität zu Köln wird auch seinen diesjährigen PASS-Workshop am EWI ausrichten.

Der Lehrstuhl Information Systems for Sustainable Society (IS3) der Universität zu Köln wird auch seinen diesjährigen PASS-Workshop am EWI ausrichten. Beginnen wird der Workshop am Donnerstag, 23. Juli 2020 mit einem Networking-Dinner. Am Freitag, 24. Juli 2020 wird der eigentliche Workshop stattfinden.

Der Workshop “Policy, Awareness, Sustainability, and Systems” (PASS) ist eingebunden in die Initiative des Workshop for Information Technology and Systems (WITS). Ziel ist es, Forschung in Bezug auf Problembereiche, technologische und methodische Reichweite und ihre potenziellen Auswirkungen zu fördern. Der Zweck des PASS-Workshops besteht darin, Wissenschaftler*innen einzuladen, ihre Forschung im Bereich der Informationssysteme und -technologie zu diskutieren und ein Forum für eine substanzielle Diskussion über eine breite Palette von zukunftsweisenden Themen zu bieten.

Die Organisator*innen streben insbesondere nach neuen Forschungsergebnissen zu den paradigmatischen Verschiebungen im Energie- und Mobilitätsbereich. In Übereinstimmung mit dem WITS-Thema fördern die Organisator*innen den methodischen Fokus auf Berechnungen, Simulationen und Algorithmik. Die Preisverleihung des Power-TAC-Turniers 2020 wird während des Workshops stattfinden. Power TAC-Teilnehmer*innen sind besonders willkommen, Abstracts einzureichen.

Den präsentierenden Autor*innen wird eine Übernachtung zur Verfügung gestellt. Es wird keine Anmeldegebühr erhoben, der Platz ist jedoch begrenzt und wird in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. Interessierte Vortragende sollten ein erweitertes Abstract (maximal 6 Seiten, ohne Referenzen) über das Einreichungssystem des Workshops einreichen. Einsendeschluss ist der 24. April, 18 Uhr (GMT+2).

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation wird dieser Workshop voraussichtlich erst im Herbst 2020 stattfinden.

Weiterführende Informationen