Wir erforschen und gestalten die Energie von morgen
Das EWI forscht und berät zu zunehmend komplexen Energiemärkten – praxisnah, energieökonomisch fundiert und agenda-neutral. Das EWI analysiert den Wandel der Energiewelt mit neusten volkswirtschaftlichen Methoden und detaillierten computergestützten Modellen.

Aktuelles

Intelligentes Laden reduziert Verteilnetzausbau

Intelligentes Laden reduziert Verteilnetzausbau

23. September 2022 |

Strom aus Erneuerbaren, Infrastruktur sowie individuelle Bedürfnisse und Präferenzen von Verbrauchern müssen bei zunehmender Elektrifizierung von Wärme- und Verkehrssektor koordiniert werden. Wie das bei steigender E-Mobilität gelingen kann, hat ein EWI-Team untersucht.

Europäischer Gasmarkt orientiert sich nach Westen

Europäischer Gasmarkt orientiert sich nach Westen

22. September 2022 |

Der Krieg in der Ukraine hat zu einer energiepolitischen Neuausrichtung der Gasversorgung Deutschlands und der EU geführt, welche die globalen Handelsflüsse verändert. Mögliche Entwicklungen der globalen Gasmärkte bis 2030 zeigt eine neue EWI-Studie.

Junge ägyptische und deutsche Forschende lernen voneinander

21. September 2022 |

Im Rahmen der BaSEF Summer School tauschten sich junge und erfahrene Forschende aus Ägypten, Marokko und Deutschland in Köln aus.

Eine sichere EU-Gasversorgung erfordert zusätzliche Einsparungen

6. September 2022 |

Die derzeitigen Gas-Sparmaßnahmen sollten fortgeführt und möglichst ausgeweitet werden, um die Versorgungssicherheit auch im Falle eines kalten Winters zu gewährleisten. Das zeigt das EWI in einer Bilanzierung des europäischen Gasaufkommens und -bedarfs.

CO<sub>2</sub>-Emissionen: EWI analysiert Sofortprogramm Gebäude

CO2-Emissionen: EWI analysiert Sofortprogramm Gebäude

29. August 2022 |

Mit dem Sofortprogramm stärken die Bundesministerien die Rolle von Wärmenetzen und Wärmepumpen. Die enthaltenen Maßnahmen sollen mehr Investitionen in Heizungstausch und Gebäudesanierung anreizen. Das EWI analysiert das Sofortprogramm.

Expertenrat legt Bericht zu Sofortprogrammen 2022 vor

26. August 2022 |

Der Expertenrat für Klimafragen berichtet, dass die Sofortprogramme für Gebäude und Verkehr die Einhaltung der Klimaziele nicht sicherstellen können. EWI-Direktor Marc Oliver Bettzüge ist Teil des Gremiums.

Fit für Elektromobilität? Norwegen spitze, Aufholbedarf in Deutschland

Fit für Elektromobilität? Norwegen spitze, Aufholbedarf in Deutschland

28. Juli 2022 |

Das Energiesystem muss auf den Hochlauf der Elektromobilität gut vorbereitet sein. Ein neuer EWI-Index zeigt, welche europäischen Länder für die Elektrifizierung des Verkehrssektors den größten Aufholbedarf haben.

Virtuelles Institut: Klimaneutrales und energieautarkes Europa

22. Juli 2022 |

Optionen für Flexibilität und Dekarbonisierung in einem integrierten Energiesystem zeigt der Abschlussbericht des Virtuellen Instituts „Strom zu Gas und Wärme“, an dem das EWI beteiligt war.

CO2-Infrastrukturen sind wichtig für ein klimaneutrales Deutschland

19. Juli 2022 |

Um Klimaneutralität zu erreichen, wird eine Infrastruktur zum Transport von CO2 zwischen Quellen und Senken benötigt. Jetzt ist es wichtig, die rechtlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, empfiehlt ein neuer Policy Brief des EWI.

Zahl des Monats

Newsletter

Dieser externe Inhalt kann aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen hier ändern.

Das Energiewirtschaftliche Institut der Universität zu Köln ist Mitglied der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft. Die JRF ist die Dachorganisation 16 unabhängiger, gemeinnütziger Forschungs­institute in Nordrhein-Westfalen. Die Institute betreiben nachhaltige und zukunftsorientierte Forschung für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Das EWI auf Twitter

Dieser externe Inhalt kann aufgrund Ihrer Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen hier ändern.