Kölner wirtschaftspolitischer Dialog: „Strommarkt 3.0 – Welches Marktdesign für das Zieldreieck?“

Kölner wirtschaftspolitischer Dialog: „Strommarkt 3.0 – Welches Marktdesign für das Zieldreieck?“
15.06.2021 | online | Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts, diskutiert mit Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, zum Thema „Strommarkt 3.0 – Welches Marktdesign für das Zieldreieck?“

Das Institut für Wirtschaftspolitik an der Universität zu Köln organisiert in Zusammenarbeit mit der Otto Wolff Stiftung eine Veranstaltungsreihe zur Mittagszeit, die den Namen „Kölner wirtschaftspolitischer Dialog: Praxis trifft Wissenschaft“ trägt.

Es wird beabsichtigt, mit diesen Veranstaltungen einen fruchtbaren Austausch zwischen Praxis und universitärer Wissenschaft zu befördern und Themen sachgerecht in überschaubarer Runde zu diskutieren. Sie richtet sich an ein Publikum von Verbandsvertreter*innen, Unternehmer*innen und Behördenmitarbeiter*innen, interessierten Studierenden, Lehrer*innen und andere Multiplikatoren.
Auf dieser Veranstaltung diskutieren Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI) und Andreas Feicht, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich an, indem Sie eine E-Mail mit dem Betreff “Anmeldung Kölner wirtschaftspolitscher Dialog 15. Juni 2021” an Christian Müller senden: christian.mueller@wiso.uni-koeln.de

Den Zoom-Link erhalten Sie vor der Veranstaltung per E-Mail. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!

Weiterführende Informationen