Auswirkungen von Infrastrukturinvestitionen wie der Nord-Stream-2-Pipeline auf den europäischen Gasmarkt

Als Teil (Kapitel 4.3) einer Kurzstudie werden die ökonomischen Effekte der Pipeline Nord Stream 2 mithilfe des europäischen Gasinfrastrukturmodells TIGER untersucht. Die Ergebnisse der Simulation zeigen, dass Nord Stream 2 das Gasangebot in Europa erhöht und somit die Preise für europäische Konsument*innen reduziert. Gleichzeitig wird gezeigt, dass Gastransite durch die Ukraine auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen und dazu beitragen, Europa möglichst kostengünstig mit Gas zu versorgen. Die Kurzstudie wurde in Zusammenarbeit mit Frontier Economics und im Auftrag von Nord Stream 2 AG erstellt.

Art der Publikation: Studie
Im Auftrag von: Nord Stream 2 AG
Datum: April 2020
Art der Publikation: Studie
Im Auftrag von: Nord Stream 2 AG
Datum: April 2020