Hintergrund Nationale Wasserstoffstrategie

Dem Energieträger Wasserstoff wird im Zuge der Energiewende eine besondere Rolle zugesprochen. Im Rahmen der Nationalen Wasserstoffstrategie unterstreicht die Bundesregierung dies. Der EWI Policy Brief zeigt auf, was im Rahmen der Wasserstoffstrategie berücksichtigt werden sollte. Zunächst wird festgestellt, dass ein stockender Ausbau der erneuerbaren Energien und das „Henne-Ei-Problem“ den Aufbau einer rein grünen Wasserstoffwirtschaft hemmen. Technologieoffenheit, die neben grünem auch blauen oder türkisen Wasserstoff nicht ausschließt, ist daher für einen zügigen Markthochlauf bzw. eine hohe Marktdurchdringung mit Wasserstoff von zentraler Bedeutung. Des Weiteren muss auch 2050 noch mehr als die Hälfte des deutschen Endenergiebedarfs durch Importe, insbesondere CO2-neutrale synthetische Gase und Kraftstoffe, gedeckt werden. Daher sollte auch langfristig auf Technologieneutralität gesetzt werden, um eine ökonomisch effiziente Erreichung der Dekarbonisierungsziele zu gewährleisten.

Art der Publikation: Policy Brief
Verfasst von: Dr. Simon Schulte, David Schlund
Datum: Mai 2020
Art der Publikation: Policy Brief
Verfasst von: Dr. Simon Schulte, David Schlund
Datum: Mai 2020