Szenarien für die Preisentwicklung von Energieträgern

Der Krieg in der Ukraine und die daraus resultierenden geopolitischen Verwerfungen verändern die Rahmenbedingungen der Energieversorgung Deutschlands und Europas. Wie entwickeln sich dadurch mittelfristig die Preise für Gas, Kohle, Öl und Strom? Und was bedeutet das für Haushalte und Industrie? Das hat das EWI in verschiedenen Szenarien untersucht, in denen die Strom- und Gasnachfrage, die Verfügbarkeit russischer Importe und der Ausbau der erneuerbaren Energien variiert wurden.

Gemeinsam mit einem Gutachten von Fraunhofer IEG, Fraunhofer SCAI und der TU Berlin zur europäischen Gasversorgungssicherheit bildet das EWI-Gutachten die Grundlage für ein Impulspapier der nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, der acatech und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften „Welche Auswirkungen hat der Ukrainekrieg auf die Energiepreise und Versorgungssicherheit in Europa?“.

Art der Publikation: Studie
Im Auftrag von: Akademienprojekt "Energiesysteme der Zukunft" (ESYS)
Verfasst von: Max Gierkink (Projektleitung), Dr. Eren Çam (Projektleitung), Hendrik Diers, Julian Keutz, Jan Kopp, Arne Lilienkamp, Michael Moritz, Michael Wiedmann, Jonas Zinke
Datum: Juli 2022
Art der Publikation: Studie
Im Auftrag von: Akademienprojekt "Energiesysteme der Zukunft" (ESYS)
Verfasst von: Max Gierkink (Projektleitung), Dr. Eren Çam (Projektleitung), Hendrik Diers, Julian Keutz, Jan Kopp, Arne Lilienkamp, Michael Moritz, Michael Wiedmann, Jonas Zinke
Datum: Juli 2022

Weiterführende Informationen